×

Einkaufen

×

In den Warenkorb legen
×

Dieser Artikel wurde zu Ihren gespeicherten Artikeln hinzugefügt. Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Gespeicherte Artikel Ansehen () Einkauf fortsetzen Warenkorb Ansehen () Zur Kasse Gehen

Create an account or sign in to your Tiffany.com account to permanently save this item to your Saved Items.

Mit der Benutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Bitte beachten Sie bei Änderungen Ihrer Cookie-Einstellungen unsere Cookie-Richtlinie.
×

< Zurück zu Design The World Of Tiffany

Aus der permanenten Sammlung des Metropolitan Museum: Kapitell mit Mohnblumenmotiv der Laurelton Hall auf dem 235 Hektar großen Gelände von Tiffany auf Long Island.

Einladung zu einem der berühmten extravaganten Maskenbälle von Louis Comfort Tiffany.

Louis Comfort Tiffany revolutionierte die Glasfärbekunst. Er schuf dieses Fenster für die World’s Columbian Exposition in Chicago im Jahr 1893.

Der berühmte Schmuck- und Glasdesigner Louis Comfort Tiffany.

Louis Comfort Tiffany

„Schönheit ist das größte Geschenk, das wir von der Natur so freigiebig erhalten.“

Louis Comfort Tiffany, der Sohn von Gründer Charles Lewis Tiffany, ging seinen eigenen Erfolgsweg. Seine leuchtenden Designs sind weltberühmt. Als er 1902 erster offizieller Designdirektor bei Tiffany wurde, baute er die Artistic-Jewelry-­‐Abteilung im Geschäft an der Fifth Avenue auf. Sein Schmuck und seine kostbaren Objekte wurden dort gefertigt.

Louis Comfort Tiffany stand an der Weltspitze der Jugendstilbewegung. Sein beliebter fantasievoller Schmuck und seine Lampen und Fenster aus gefärbtem Glas lassen Museen, Banken, Krankenhäuser, Hotellobbys und viele andere Gebäude in warmem Glanz erstrahlen.


Video ansehen

Aus Glas, Edelsteinen und Emaille kreierte Louis Comfort Tiffany von der Natur und der Kunst exotischer Völker inspirierte Werke. In seiner magisch-schönen Welt gesellen sich juwelenbesetzte Libellen und Granatbeeren zu Schmuck mit Edelstein-Inkrustationen und Objekten, deren Muster ihren Ursprung in der ägyptischen Antike oder in Indien haben.

Parfumflacon aus Favrile-Glas Ein exquisites Beispiel für Favrile-Glas von Tiffany. Bei diesem Glas handelt es sich um irisierendes, handgeblasenes Glas, das von Louis Comfort Tiffany entwickelt wurde.
Halskette mit schwarzem Opal Schwarze Opale, Diamanten, Smaragde und Saphire zieren diese indisch inspirierte Halskette.
Libellenbrosche Libellen wie diese aus dem Jahr 1904 waren zur Jahrhundertwende sehr beliebt.
Opal- und Goldarmband Kaleidoskopische Steine in verschiedenen Größen scheinen mit eleganten Bewegungen in einem sprudelnden Fluss aufzusteigen.
Schmetterlingsbrosche Naturgetreue Flügel aus Plique-à-jour-Emaille schimmern mit einer Leuchtkraft, die an Buntglas erinnert.